Dein Sportportal für die Region Würzburg

März 17, 2015 19:57

Playdown-Matchball nach einem souveränen Sieg in Trier

Mit ihrer wahrscheinlich besten Saisonleistung hat die U19 der s.Oliver Baskets Akademie sich in der ersten Playdown-Runde einen Matchball in eigener Halle geholt: Die Jungs von Trainer Christoph Horzella gewannen Spiel 1 der Serie beim TBB Junior Team in Trier vor allem dank aggressiver Verteidigung und großer Überlegenheit beim Rebound deutlich mit 72:56. Tobias Weigl mit einem „Double-Double“ (25 Punkte/10 Rebounds) und Leon Ohms (16) waren die Top-Scorer auf Würzburger Seite.
Read more…

 
März 17, 2015 19:56

Abgefahren: HAAS lädt zum Handbike-Training

Auch „Einsteiger“ können beim ersten offiziellen Handbike-Rennen im Rahmen des 27. Würzburger Residenzlaufs teilnehmen

Würzburg / Estenfeld – Nach dem imposanten Handbike-Showrennen beim Würzburger Residenzlauf 2014 gehen die handbetriebenen Liegefahrräder in diesem Jahr erstmals in einer eigenen Kategorie an den Start. Im Vorfeld zum 27. Würzburger Residenzlauf am 26. April 2015 lädt die erfolgreiche Handbikerin Nadia Schumacher im neuen Gesundheitszentrum der HAAS GmbH immer mittwochs von 17 bis 19 Uhr zum kostenlosen Training (Indoor und Outdoor) ein. Auf diese Weise können auch Einsteiger – mit und ohne Behinderung – das rasante Sportgerät kennenlernen und sogar beim Handbike-Rennen im April teilnehmen. Für die Aktion stellt der Handbike-Hersteller Sunrise Medical vier Sopur-Modelle zur Verfügung. Anmeldungen bitte per E-Mail an nadia.schumacher@haas-orthoservice.de oder telefonisch unter 09305 / 9876-0. Mitzubringen sind Sportsachen und ein Handtuch zum Unterlegen.
Read more…

 
März 17, 2015 19:55

Klare Würzburger Niederlage in Spiel eins des Achtelfinales

Die TGW Baskets Akademie verliert in Oldenburg bei der Baskets Akademie Weser-Ems/OTB mit 61:83 (30:47) – Spiel 2 am Samstag in der Feggrube

Die Playoff-Premiere der TG Würzburg Baskets Akademie in der ProB war eine klare Angelegenheit: Die Baskets Akademie Weser-Ems/OTB wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und gewann Spiel eins der Achtelfinal-Serie in Oldenburg klar und deutlich mit 83:61. Top-Scorer der Begegung war Oldenburgs Spielmacher Preston Wynne mit 26 Zählern. Auf Würzburger Seite punkteten Donovan Morris (15), John Florveus (15) und Nico Brauner (13) zweistellig.
Read more…

 
März 17, 2015 19:54

Souveräner Sieg gegen Rekordmeister Leverkusen

Die s.Oliver Baskets bleiben auch im 14. Heimspiel der Saison ungeschlagen – Vorverkauf der Playoff-Tickets startet am Montagvormittag um 10 Uhr
Guter Start und gutes Ende: Die s.Oliver Baskets haben am 28. Spieltag der ProA ihren 16. Sieg in Folge eingefahren. Gegen Kellerkind Bayer Giants Leverkusen hatten die Spieler des Spitzenreiters zwar phasenweise Probleme mit der Konzentration, gewannen am Ende aber trotzdem deutlich mit 83:69 (35:32). Würzburger Top-Scorer war Kapitän Darren Fenn, dem am Ende nur drei Korbvorlagen zum „Triple Double“ fehlten (17 Punkte/7 Assists/10 Rebounds. Samme Givens (16) und Carlos Medlock (16) trafen ebenfalls zweistellig für den Tabellenführer.
Read more…

 
März 17, 2015 19:53

imparer Leitwölfe verlängern Verträge bei den WölfenMax Brustmann und Sebastian Kraus bleiben dem Wolfsrudel treu

Die beiden Rimparer Max „The Wall“ Brustmann, unlängst laut den Statistiken auf Platz eins aller Torhüter in Liga zwei, und Sebastian Kraus, nimmermüder Spielmacher der Wölfe, verlängern ihre Verträge bei den Wölfen um zwei weitere Jahre. Die beiden Rimparer Urgesteine sind tragende Säulen der Wölfe aus Rimpar und wichtige Bestandteile der Erfolgsgeschichte des Wolfsrudels.
Read more…

 
März 17, 2015 19:52

Bittere 1:3 Heimniederlage gegen den VfL Frohnlach

Am 24. Spieltag der Bayernliga Nord unterliegt der Würzburger Fußballverein dem VfL Frohnlach verdient mit 1:3 und findet sich nun – nach dem 2:0 Erfolg der SpVgg Ansbach gegen die DJK Ammerthal – auf Tabellenposition 12 wieder. Der Vorsprung auf den ersten Relegationsplatz 14 schrumpft derweil auf nur noch vier Zähler.
Die Gäste aus Frohnlach präsentierten sich vom Anpfiff an als die wachere, entschlossenere Mannschaft und konnten bereits in der 5. Spielminute durch Moritz Musik in Führung gehen. Der VfL-Akteur konnte den von der Latte abprallenden Kopfball eines Teamkollegen gedankenschnell und aus WFV-Sicht auch völlig unbedrängt am verdutzten WFV-Keeper Stefan Kunze aus nur drei Metern ebenfalls per Kopfball über die Linie drücken.
Read more…