Dein Sportportal für die Region Würzburg

Category Archives: Ausdauersport

Ausdauersportarten in Würzburg und Umgebung

März 17, 2015 19:56

Abgefahren: HAAS lädt zum Handbike-Training

Auch „Einsteiger“ können beim ersten offiziellen Handbike-Rennen im Rahmen des 27. Würzburger Residenzlaufs teilnehmen

Würzburg / Estenfeld – Nach dem imposanten Handbike-Showrennen beim Würzburger Residenzlauf 2014 gehen die handbetriebenen Liegefahrräder in diesem Jahr erstmals in einer eigenen Kategorie an den Start. Im Vorfeld zum 27. Würzburger Residenzlauf am 26. April 2015 lädt die erfolgreiche Handbikerin Nadia Schumacher im neuen Gesundheitszentrum der HAAS GmbH immer mittwochs von 17 bis 19 Uhr zum kostenlosen Training (Indoor und Outdoor) ein. Auf diese Weise können auch Einsteiger – mit und ohne Behinderung – das rasante Sportgerät kennenlernen und sogar beim Handbike-Rennen im April teilnehmen. Für die Aktion stellt der Handbike-Hersteller Sunrise Medical vier Sopur-Modelle zur Verfügung. Anmeldungen bitte per E-Mail an nadia.schumacher@haas-orthoservice.de oder telefonisch unter 09305 / 9876-0. Mitzubringen sind Sportsachen und ein Handtuch zum Unterlegen.
Read more…

 
September 19, 2014 21:37

Gelbes Trikot 2014 für Handbikerin Nadia Schumacher

Mit dem 19. ebm-papst-Marathon fand am Sonntag, 14. September 2014, das achte und letzte Handebikerennen des National Handbike Circuit (NHC) im baden-württembergischen Niedernhall statt. Die 37-jährige, beidseitig beinamputierte Nadia Schumacher konnte bei den Frauen den zweiten Platz belegen – in der Gesamtwertung aber verteidigte sie ihre Spitzenposition. Damit ist die Würzburgerin aus dem Haas-Handbiketeam als erste in Bayern Trägerin des Gelben Trikots 2014.
Read more…

 
April 15, 2014 14:50

Weltjahresbestzeit beim Würzburger Residenzlauf

Damit hatte kaum einer gerechnet: der 26. Würzburger Residenzlauf bot neben einer hohen Teilnehmerzahl bei den Breitensportrennen auch einen neuen Streckrekord bei den Frauen im „Lauf der Asse“: Margaret Wangari aus Kenia unterbot mit 31:14 den alten Streckenrekord um 12 Sekunden und lief gleichzeitig Weltjahresbestzeit über 10 km.
Read more…

 
April 8, 2014 10:00

Residenzlauf: Überraschend gute Voranmeldezahlen

Noch gut eine Woche bis zum 26. Würzburger Residenzlauf – und trotz der Ferientermins am Palmsonntag freuen sich die Veranstalter über ein überraschend hohes Voranmeldeergebnis.
Read more…

 
Februar 26, 2014 12:13

26. Würzburger Residenzlauf 2014

Veranstaltungstermin: Sonntag, 13. April 2014 (Palmsonntag)
Das Residenzlauf-Fest für die ganze Familie findet in seiner langjährigen Tradition ab 9.45 Uhr (Ökumenisches Morgenlob) bis ca. 18.30 Uhr auf und rund um die Würzburger Residenz statt. Ein ganzer Tag Sport, Spaß, Information und Unterhaltung pur.
Read more…

 
Februar 10, 2014 21:22

Auch blind fit wie ein Turnschuh

23 junge Leute, die gerade ihr Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) im Sport absolvieren, kamen auf Initiative von Bildungsreferentin Sabrina Bair von der Bayerischen Sportjugend ins Berufsförderungswerk (BFW) Würzburg. Im BFW, einem Bildungszentrum für blinde und sehbehinderte Menschen, informierten sich die FSJler aus Nordbayern über die Blindensportarten Blindenfußball und Showdown.

Unterstützt wurde die Fortbildung vom Würzburger Blindenfußball-Nationaltorwart Enrico Göbel und Blindenfußball-Bundesligaspieler Sven Lotter, die für das Team des Vital-Sportvereins (VSV) und des BFW Würzburg am Ball sind. Die „Bundesliga-Profis“ berichteten über die große Bedeutung, die der Blindenfußball in ihrem Leben einnimmt. Die beiden Blindenfußball-Guides Annika Gerspitzer und Christina Dreßel übernahmen die sportliche Einführung in den paralympischen Sport Blindenfußball. Sportlehrer Ansgar Lipecki erläuterte den FSJlern in einer zweiten Übungseinheit die Regeln von Showdown. Die Sportart Showdown ist auch als Tischtennis für Blinde oder Tischball bekannt und funktioniert – genauso wie Blindenfußball – mit einem rasselnden Ball, den man akustisch orten kann. Für die 23 FSJler wurde es anschließend Ernst: Unter der Schwarzbrille durften sie Blindenfußball und Showdown live ausprobieren. Nach zwei Stunden intensiven Schwitzens war allen klar: Auch blind kann man sportlich „fit wie ein Turnschuh“ sein.